Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Bereits jeder dritte Arbeitgeber bietet seinen Beschäftigten Fitness oder Sportangebote zu vergünstigten Tarifen an. Tendenz: stark steigend.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) geht jedoch einen Schritt weiter, indem es direkt im Betrieb ansetzt. Die Ziele eines BGM reichen von der Unterstützung der Beschäftigten hinsichtlich der Ausübung gesundheitsförderlicher Verhaltensweisen über die Gestaltung von gesundheitsförderlichen Arbeitsbedingungen bis hin zum Demografie- und Fehlzeitenmanagement.

Ihr Unternehmen profitiert in vielfacher Weise von der Einführung eines BGM-Systems:

  • Sie beugen Erkrankungen vor und bieten direkt etwas für alle Mitarbeiter an - auch für die sportfernen.
  • Zugleich steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber.
  • Ihr Bemühen um gesunde Mitarbeiter lässt sich sehr gut nach außen tragen und bringt Ihnen einen unmittelbaren Imagegewinn und -vorsprung.
  • Und: Es stärkt den Teamgeist, die Motivation und die Identifikation mit dem Arbeitsplatz.

Bestandteil eines BGM ist z.B. die „betriebliche Gesundheitsförderung“. Und dazu gehören u.a.:

  • Gesundheitsanalysen
  • Programme zur Führungskräfteentwicklung
  • betriebliche Gesundheitstage
  • Firmen-Fitness-Programme

Für die Beratung von Klein- und Mittelständischen Unternehmen haben wir PLAN 3.0, Consulting und Coaching im Jahre 2008 gegründet.

PLAN 3.0 ist ein von der IFQU (Initiative für die Förderung von Qualität in der Unternehmensführung e.V.) geprüftes Beratungsunternehmen.

Wir sind bei der Bafa (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) gelistet.

Unsere Beratungsleistung ist förderfähig.

Kontakt und weitere Infos finden Sie auf unserer eigenen Homepage:

Homepage von Plan 3.0

Sie möchten wissen, ob Ihr Unternehmen Anspruch auf Fördermittel hat?

Fördermittel-Check